Asayamaichidensai

Der Geist der Kämpfkünste aus alten Zeiten ist bis heute lebendig. Auf dem Bild oben sehen Sie die Worte eines sehr alten Wandbildes aus dem 16. Jahrhundert in Japan, von dem Gründer einer alten Jūjutsu Ryū, Asayama Ichidensai.

Dieses Papier wurde Asayama Ichidensai Kabegaki geschrieben und hatte Einfluss auf die Schüler dieser Schule. Heutzutage ist es sehr schwierig einige alte japanische Wörter in dem rechten Sinn zu übersetzen.

1. Gasatsu wa okubyo no hana Grobheit ist die Blume der Schüchternheit
2. Tanki wa miren no so Zuviel Temperament ist die Ansicht des Bedauerns
3. Kannin wa chuco no shitaji Geduld ist die Grundlage der Loyalität
4. Kokorogake wa tegara no moto Absicht ist die Grundlage der Tapferkeit
5. Kokorozukai wa funbetsu no iroha Nachdenken ist der Beginn der Vernunft
6. Bugei wa sonomino tsutsushimi Kampfkunst ist das Bekenntnis der Bescheidenheit

Vielleicht helfen diese Worte den Sinn der Kampfkunst mehr zu verstehen.